Deutsches Coué-Institut für Problemlösung   Kontaktformular   2 Personen online

Coue.org

Émile Coué

geboren am 26. Februar 1857 in Troyes —
gestorben am 2. Juli 1926 in Nancy

Coué sprach Deutsch und hat auch viele Städte der Schweiz, Österreichs und Deutschlands besucht.

Autosuggestion in der hohen Qualität von É.Coué

Émile Coué ist der als Menschenfreund in aller Welt geachtete Pionier und Vater der Autosuggestion. Zehntausende Hilfesuchende kamen jedes Jahr aus aller Welt zu ihm. Aus seinen öffentlichen Sitzungen wurden keine Misserfolge sondern nur die erstaunlichsten Erfolge berichtet. Durch seine enormen praktischen Erfolge machte er binnen weniger Jahre aus dem unbekannten Fachbegriff Autosuggestion eine weltberühmte Selbsthilfe-Methode. Lesen und erleben Sie, wie  man sein Ich-kann stärkt und über Probleme und sich selbst hinauswächst!



NEU: Die verdrängte Hälfte unserer Wirklichkeit: Autosuggestion - der eigene Einfluss
Interview im Querdenken.tv mit Franz Josef Neffe
quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/557-autosuggestion-von-und-mit-emile-coue

 



Forum
tendart.xobor.de/

 


 

War heut wieder ein Du-musst-Tag für Dich ?

Wann kommst Du zu Deinem 1. Ich-kann-Tag ?

 



 
Gedanken - Aufmerksätze von FJN

"Wenn die größten Ganoven, Lügner, Betrüger, Verbrecher weiter ihre Geschäfte durch Diebstahl, Lug und Trug und Verbrechen machen, nähern sie sich – da dies alles lineare Entwicklungen sind und es in der Natur keine unendlichen Linien gibt – immer bedrohlicher ihrem Abbruch. Der sichere Weg ins Leben führt vom Ende der Fahnenstange zurück auf den Boden der Tatsachen."

"Da alle Wege nach Rom führen (und nach Castrop-Rauxel), kommt man natürlich auch auf Irrwegen dorthin, nur meist etwas später."

"Fehler heißen Fehler, weil sie uns sagen was fehlt."

"Lasst nicht Eure Waffen für den Krieg segnen sondern segnet die Waffen der Feinde für den Frieden!"

"Der bewusste Verstand ist die Engstelle des Geistes in uns."

"Information formt uns innen. - Wir nehmen also nicht Informationen auf sondern wir werden innen geformt."

"Unterhaltung ist offenbar die effizienteste Methode, Menschen unten zu halten."

"Wenn Dir jemand sagt, dass Du dumm bist, gesteht er Dir damit, dass er auch nicht gescheiter ist als Du."

"Wenn Geist aus dir spricht, wird man dir begeistert zuhören."

"68 % Zucker - warum nennen wir das >Pflaumenmuß, gezuckert" und nicht >Zuckermuß, gepflaumt<?"

"Gemachte Liebe nimmt dir Macht, gelebte Liebe gibt dir Leben."

"Wenn du wegfährst und nach 50 km merkst, dass du die Herdplatte nicht ausgeschaltet hast, möchte ich sehen, wie du im >Hier und Jetzt< weiterfährst und deine Vergangenheit hinter dir lässt."

"Wer sich übermenschliche Fähigkeiten wünscht, sollte es erst einmal mit mitmenschlichen Fähigkeiten probieren."

"Erwachsen wird man, wenn man das Wachsen zu verstehen beginnt."

"Der Fluss fließt um den Felsen herum nicht, weil ihn der Felsen aufhält sondern weil ihm das Erdreich dafür ein besseres Angebot macht."

"Es geht nicht darum, Recht zu haben, es geht darum, recht zu sein."

"Das Gegenteil von >kinderleicht< ist >erwachsenenschwer<."

"Lieben macht lieblich, Hassen macht hässlich."

"Gelassenheit lässt einen, weil man sich selber lässt."

"Ist es nicht seltsam, dass bei uns die Ehe schon bei der Eröffnung geschlossen wird?"

"Ein Anti-bioticum ist ein Mittel gegen das Leben; ein Anti-morbiticum wäre ein Mittel gegen Krankheit. Warum nehmen wir Mittel gegen das Leben, wenn wir etwas gegen Krankheit tun wollen?

"Sei gut zu Dir! Das mehrt die Güte, die von Dir ausgeht."

"Wenn wir immer nur fremde In-formationen in uns hineingenommen haben, sind wir gar nicht selbst-formatiert sondern fremd-formatiert."

"Wer lehren kann, braucht nicht zu belehren."

"Auch Misserfolg ist ein Erfolg."

"Probleme sind keine Antibleme. Pro-bleme von griech. "ballein = werfen" sind Bälle, die dir das Leben zuspielt, um dir zu sagen: >Du bist noch im Spiel. Spiele einfach weiter!< Schlimm wird es erst, wenn dir das Leben keinen Ball mehr zuspielt."

"Das Leben achtet stets auf uns, nur wir nicht auf es."

"Ich habe kein Mitleid, nur Mitfreude mit den Kräften und Talenten in Dir, mit denen sich schon längst hätte jemand freuen sollen."

"Fortschritte sind zu wenig, Voranschritte sollten es sein."

"Vorbilder, die drei Kilometer voraus sind, sieht man schon gar nicht mehr. Wenn Du drei Meter voraus bist, kann man sich gut nach Dir richten."

"Leute mit kleinem Gedächtnis finden immer alles sofort. Ich habe ein großes Gedächtnis."

"Auch dass Du nicht glaubst, glaubst Du."

"Es macht keinen Sinn, zu ermutigen, solange wir nicht mit dem Entmutigen aufhören."

"Wenn das Leben mich nicht hätte, müsste es eine ganze Menge für sich behalten."

"Wie geht es mir? - Wie gehe ich mir?"

"Mit Ausreden redest du dich selbst aus deinem eigenen Leben hinaus."

"Statt uns von unseren Fehlern zeigen zu lassen, was fehlt, werden wir meist nur zu noch mehr Fleißaufgaben gedrängt."

"Wen wundert´s, wenn´s im Unterricht nicht vorwärts geht? Er wird ja gehalten,"

"Ich halte keine Ich-kann-Schule-Vorträgte; ich lasse sie los."

"Es gibt nichts, was man nicht verstanden hat, woraus man nicht eine Wissenschaft machen könnte."

"Alles Wissen über uns ist in uns, doch wir erwarten immer Wahrgebung von außen statt von unserer Wahrnehmung von innen Gebrauch zu machen."

"Es wäre doch günstig, zu erkennen, dass Probleme keine Antibleme sind."

"Therapie ist zuerst immer Daseinsbewältigung des Therapeuten."

"Wenn wir ErZIEHung mit DRUCK machen, also ErDRÜCKung, ist das ein todsicheres Zeichen dafür, dass wir nicht MITeinander leben sondern ÜBEReinander."

"Wenn Du Deine Entspannung selber lenkst, kannst Du weiterlenken. Wenn Du Dich entspannen lässt, lenken Dich womöglich andere Kräfte weiter."

"Wenn wir nicht schulfrei haben, haben wir dann schulunfrei?"

"Durch das Schicksal schicken wir uns die Aufgaben, die wir brauchen, um das Wesentliche zu lernen. Wenn wir es nicht lernen, bleibt es uns und wird zum Bleibsal."

"Du bist Dir treu - auch wenn Du Dir untreu bist."

"Die Wahrheit ist immer da und möchte wahrgenommen werden. In der Schule lässt man uns aber nicht wahr-nehmen sondern man dressiert uns auf Schul-nehmen."

"Jeder Betrug beginnt mit Selbstbetrug."

"Verdächtiger sind immer verdächtig."

"Der Mensch denkt auch, wenn er denkt, dass er nicht denkt."

"Nichts ist leichter als reich zu sein und jeder kann sofort damit anfangen. Sei geistreich, hilfreich, huldreich, liebreich, .....!"

"Wenn der Mensch den Menschen subjektiv als Subjekt behandelt, ist er dem Menschen nahe; wenn der Wissenschaftler den Menschen objektiv als Objekt behandelt, ist er einer Wahnvorstellung von Mensch nahe."

"Echte Problemlösung wird in der Schule vereitelt, weil sie den Kindern das Problem mit dem Problem nimmt."

"Lehrer kann man nicht durch Ausbildung werden sondern nur durch die Bereitschaft, mit Kindern im Leben vom Leben leben zu lernen."

"Spaß ist ein schnell abgebranntes Feuer."

"Wir haben Ausschlafprobleme, weil wir unsere Einschlafprobleme nicht verstehen lernen."

"Ein Problem ist ein Ball, den dir das Leben zuspielt, um dir zu sagen: >Du bist noch im Spiel. Spiele gut weiter!<"

"Wie schön, dass das Leben nur Pro-blme für uns hat und keine Anti-bleme!"

"Das Leben möchte nicht, dass ihm langweilig wird mit uns; drum lässt es sich immer wieder was für uns einfallen:"

"Wir müssen endlich in Medizin, Pädagogik, Politik und allen anderen Lebensbereichen damit aufhören, gegen alles, was wir nicht verstehen, Krieg zu führen und das, was wir dabei zur gewaltsamen Auflösung bringen, auch noch für die Lösung zu halten."

"Bei den Müttern lernten wir Deutsch ganz ausgezeichnet, weil sie die Muttersprache original aus uns herauslockten. In der Schule wird Deutsch ein lebenslang ungelöstes Problem, weil die LehrerInnen die Plagiate der Muttersprache aus dem Lehrplan in die Kinder hineinbringen sollen."

"Mit der Behauptung, dass etwas unbedenklich sei, möchte man nur, dass du nicht denkst."

"Ehe der Gedächtnisspeicher voller Frust ist, muss das Gehirn die Lernbereitschaft abschalten. Wir sollten daher nie mit Frust lernen."

"Unterrichtetwerden findet in der Schule statt, Lernen überall im Leben."

"Wer sich nicht in Schablonen einfügen lässt sondern über alle Schablonen hinauswachsen will, überfordert mit solch vitalem Lebensvorbild alle blassen, sich selbst schon lange aufgegeben habenden Unterrichtsvollzugsbeamten."

"Um sich selbst auf ihrem kranken Niveau ertragen zu können, machen sie eine Krankheit aus allen Problemen schon der Kinder, die sie nicht lösen können und nicht lösen lernen wollen."

Wenn die Kinder in die Pubertät hinein kommen, wird es Zeit für die Erwachsenen zu überlegen, wie sie hinaus kommen."

"Schüler, die sich nicht in Schablonen einfügen lassen, sind das größte Problem für Lehrer, die aus ihrer Schablone nicht mehr herauskommen."

"Für das Leben lernen = gegen das Leben lernen. Leben lernen, das ist die Lebensaufgabe."

"David war klug genug, sich mit Goliath nicht auf eine Rauferei einzulassen sondern ihn aus sicherer Distanz zu besiegen." (Anmerkung z. Wahlkampf)

"Wenn die Probleme bei der angewandten Pädagogik wachsen, müssen wir die Pädagogik ändern, nicht die Kinder."

"Wenn Du Dich selbst auf ein höheres Niveau begibst, bist Du von Angriffen auf tieferem Niveau nicht mehr zu treffen."

"Viele theoretische Begriffe zeugen immer davon, dass die zuständigen Fachleute in der Praxis nichts können."

"Achtung: Wer nicht richtig schreiben lernt, lernt falsch schreiben!"

"Nicht die anderen Menschen muss ich ändern, wenn ich eine andere Wirkung haben will, sondern mich."

"Statt Kindern etwas beibringen zu wollen, wäre es da nicht klüger, nach etwas Ausschau zu halten, was die Kinder dahin bringt, wohin wir sie haben wollen?"

"Demut ist der Mut im Umgang mit der zu befördernden Großartigkeit anderer."

"Es ist doch viel interessanter, wenn sich Leidensgenossen zusammenfinden um Freudensgenossen zu werden."

"Wir wählen sie, damit sie für uns herrschen, aber sie herrschen über uns."

"Wenn die Erwachsenen merken, dass ihre Kinder in die Pubertät kommen, wird es Zeit für sie daran zu denken, heraus zu kommen."

"Ordnung ist das halbe Leben, aber wer möchte schon ein halbes Leben oder gar zwei halbe?"

"Man lernt nur durch Leben leben und nicht durch Vorbereitung auf das Leben."

"Viele Menschen haben von dem, was sie nicht brauchen, zuviel und von dem, was sie brauchen, zu wenig, und sie kümmern sich um das, was sie nicht brauchen, zuviel und um das, was sie brauchen, zu wenig."

"Unsere Ergebnisse zeigen, wie wir´s uns gegeben haben."

"Lernen ist immer eine Option für Optimierung."

"Mode ist Suggestion und Suggestion ist fremder Einfluss, dem man hoffnungslos ausgeliefert ist, solange man Autosuggestion = den eigenen Einfluss nicht verstanden hat."

"Wie soll ich dir Recht geben, wenn Du es schon hast?"

"Werde der/die du bist!"

"Besser ehrfreudig als ehrgeizig!"

"In der Pubertät zeigen Jugendliche, die nicht mehr mit ihren Kräften umgehen können, den Eltern, dass sie das immer noch nicht können."

"Suggestion ist die Kunst, sich aus der Hand fressen zu lassen."

"Pro-bleme sind keine Anti-bleme. Pro-bleme sind Bälle, die dir das Leben  zuspielt, um dir zu sagen: >Du bist noch im Spiel. Spiele weiter!< Kritisch  wird es erst, wenn dir das Leben keinen Ball mehr zuspielt."

"Von Üben, Üben, Üben werden Talente nicht satt sondern matt (Burnout) und platt (Depression)."

"In Wirklichkeit wählen wir nicht Dinge oder Personen sondern unsere Erlebnisse mit den Dingen oder Personen."

"Rechtschreiben ist es, wenn du der Lehrerin recht schreibst."

"Vorbilder braucht es für´s Leben, nicht Vorschreiber."

"Wo nur haben Schulversager das, was sie nicht in der Schule gelernt haben, so gut gelernt? Warum lernt die Schule nicht dort?"

"Wenn Deine Kräfte stark genug wären, hätte die Angst vor ihnen Angst. Was willst Du also Angst überwinden? Kümmere Dich lieber endlich um Deine Kräfte!"

"Wenn dich deine Kräfte im Stich lassen, ist das ihre Reaktion darauf, dass Du sie schon lange im Stich gelassen hast."

"Leben geht für Zweibeiner immer Schritt für Schritt."

"Wer mit Halbwahrheiten lebt, hat auch nur ein halbes Leben."

"Mit Gegenmaßnahmen zeigt man nur, dass einem noch keine intelligenten Fürmaßnahmen eingefallen sind."

"Materie muss man kaufen, Geist gibt´s gratis."

"Kein Mensch kann anders sein als er ist, aber jeder kann und muss anders werden."

"Wenn jemand einer Sache nicht gewachsen ist, müssen wir nicht die Sache üben sondern für Wachstum sorgen."

"Wer das Leben verstanden hat, kämpft nicht für das Gute oder gar gegen das Schlechte sondern macht dir einfach ein besseres Angebot."

"Hass ist missglückte Liebe."

"Natürlich lieben alle Eltern ihre Kinder, aber warum lernen so viele dann nicht, wie das geht?"

"Kaum machst du einen Fehler, wirst du von der Pädagogik als Fehlermacher behandelt und hast so keine Chance mehr, etwas anderes als ein Fehlermacher zu werden."

"Was Pubertät angeblich ist, wird uns seit ewigen Zeiten von Erwachsenen suggeriert, die nicht damit umgehen können - und es offenbar auch nicht lernen wollen.

"Verzweifeln heißt Probleme selbst verzweifachen."

"Das Leben lässt sich immer wieder was Neues einfallen, damit ihm nicht langweilig wird mit uns."

"Es gibt kein Aufmerksamkeitsdefizit bei Kindern. Wir Erwachsenen schaffen es nur nicht, interessanter zu sein als das, was sie von uns ablenkt."

"Der Darm ist ein langer Schlauch, der am Gehirn beginnt."

"Durch Gescheitermachen erschweren wir das Gescheiterwerden am meisten."

"Mit unserem beschränkten bewussten Verstand können wir nur einen Gedanken auf einmal denken. Wir können uns aber einem großen Gedanken hingeben, der mehrere kleine beinhaltet."

"Wer wirklich oben ist, hat nicht nötig, Dich nach unten zu drücken; wer Dich nach unten drückt, ist nicht wirklich oben."

"Probleme sind die Lernhilfen des Lebens für unsere Verstöße gegen die Gesetze des Lebens."

"Wir wählen gar nicht Demokratie, wenn wir wählen, wir wählen immer noch Hierarchie."

"Wenn ein Kind Nachhilfe braucht, war die Schule ihm keine Hilfe."

"Es gibt kein Aufmerksamkeitsdefizit. Die Aufmerksamkeit lässt sich nur nicht herbeidrücken sondern man braucht SOG-Wirkung dafür; die haben Unterrichtsvollzugsbeamte & Co. offensichtlich nicht."

"Die Kinder müssen ihre Vokabeln keineswegs für die nächste LEBENSaufgabe lernen sondern für die nächste SCHULaufgabe. Dass man in der Schule nicht für die Schule sondern fürs Leben lernt, ist eine dreiste Lüge."

"Sind es nicht unsere Schulen, wo wir alle lernen, im Leben keine Rolle zu spielen?"

"Nur wer wächst, wird dem Leben gewachsen. Also lasst uns immer zuerst für Wachstum sorgen!"

"Wenn das Wetter nicht schlecht genug ist, gibt es in Deutschland nicht schulfrei sondern schulunfrei."

"Wenn wir es mit Geist täten, wären wir begeistert; da wir es mit Druck tun, sind wir bedrückt."

"Was Du anderen (nicht) zutraust, denkst Du ihnen (nicht) zu. Lerne zu denken, indem Du zuzudenken lernst!"

"Nur durch Lernen wirst und bist Du Lehrer."

"Wenn Du Erfolg nicht in Misserfolg verwandeln willst, erzeuge Sog, statt  Druck zu machen!"

"Wenn Du kein Fliegengewicht bist, haben auch die Probleme - die Bälle, die Dir das Leben zuspielt - kein Fliegengewicht."

"Für Dein Außen bist Du das Innen und man geht mit Dir so um, wie Du mit Deinem Innen umgehst."

"Die Lösung auch des größten Problems ist immer sehr viel einfacher als all die Anstrengungen, mit denen man das Problem groß gemacht hat."

"Wenn Du der sein darfst, der Du bist, kannst Du das können, was Du kannst."

"Trotz funktioniert nur, wenn beide Beteiligte noch nicht über das Trotzniveau hinaus sind."

"Schicksal wird uns geschickt und kann auch wieder weitergeschickt werden. Wenn dies unterbleibt, wird es zum Bleibsal."

"Angst (von lat. "angustum = eng") ist ein ausgzeichneter Lehrmeister. Sie zeigt uns, wie es für uns immer enger wird. Wer nicht umkehrt, bleibt stecken."

"Dichter sind nicht ganz dicht. Wenn sie ganz dicht wären, käme ja nichts heraus."

"Wenn Ihr wie die anderen werden wollt, werdet Ihr immer weniger Ihr selbst."

"Es gibt nichts Unvernünftiges, für das es nicht einen vernünftigen Grund gäbe."

"Ungerechtigkeiten auf möglichst viele zu verteilen, ist nicht Gerechtigkeit."

"Wenn dich jemand dumm anredet, bist du ihm schon mal nicht gleichgültig."

"Eigenlob stinkt nicht. Lob ist immer geruchlos."

"Bildung ist nicht das, was andere in Dir bilden wollen, sondern das, was sich bei diesen Bildungsversuchen in Dir bildet."

"Denen Du Deine Stimme gibst, die bestimmen dann über Dich."

"Wer Dich in Frage stellt, sollte sich auch die Antwort anhören."

"Mit allem, was uns jemand abspricht und nimmt, zeigt er, wie sehr er es selber braucht."

"Auch Außenseiter haben eine Innenseite."

"Außenseiter sind oft die ersten Insider."

"Suggestion ist die Kunst, zu anderen nicht von oben herab sondern von unten hinauf zu sprechen."

"Einmal zurückschlagen mag ein Reflex sein, öfter zurückschlagen ist mangelnde Selbstbeherrschung und Intelligenz."

"Durch Ermutigung zeigen wir, dass wir selbst intelligent genug sind, Lösungen vorauszudenken."

"Wer andere auf den richtigen Weg bringen will, muss den Weg selbst kennen und vorausgehen."

"Sie sind der lebende Beweis dafür, dass man es so machen kann wie Sie, und ich bin der lebende Beweis dafür, dass man es so machen kann wie ich."

"Kinder sind in der Schule um sovieles zu lebendig wie die Schule zu tot ist."

"Wir sollten ständig von allen Zeichen unseres Lebenswegs etwas ablesen. Angelernte Buchstaben wiedererkennen ist nur ganz wenig vom Lesen."

"Sucht sucht dich für dich."

"Mündig beginnt der Mensch zu werden, wenn er anfängt, seinen Mund nicht nur zum Essen zu benutzen."

"Früher erzählten Filme oft eine Wirklichkeit, die viele gerne gehabt hätten; heute erzählen Filme eine Wirklichkeit, die keiner gerne hätte."

"Es hilft nichts, guten Willens zu sein, solange man schlechten Glaubens ist."

"Die Regierung hat den Auftrag, für uns zu regieren, und sie regiert über uns."

"Ist es nicht gut, wenn wir endlich in den Irrtümern, die man uns beigebracht hat und die wir nie in Frage zu stellen wagten, verunsichert werden?"

"Mit Druck kann man niemand mitreißen."

"Wir wissen alle, dass wir nicht blöd sind, aber wir glauben es uns nicht."

"Reich bist Du nicht, wenn Du Geld hast sondern wenn es reicht."

"Der Teufel ist los, damit wir lernen, ihn in die Schranken zu weisen."

"Uns ist gar nicht bewusst, wie oft wir uns selbst untreu sind. Wie soll uns jemand anderer treu sein, wenn wir uns selbst untreu sind?"

"Entwicklung beginnt damit, dass man aufhört, seine Verwicklungen zu steigern."

"Verstand ist die Vergangenheit von Versteh."

"Das Bewusstsein ist das Telefon, über das wir mit dem Geist im Unbewussten telefonieren können."

"Wer heilt, hat Heil, und das ist mehr als Recht."

"Es gibt keinen Grund, gegen eine noch nicht vollendete Entwicklung zu reden. Wir reden selbstverständlich für ihre Vollendung."

"In diesen Zeiten schwebt man zwischen Himmel und Hölle - von unten her hübsch warm und von oben her hübsch kühl."

"Gib dem Körper nicht das, was ihn bekämpft, sondern das, was ihm fehlt!"

"Wenn etwas zieht, erwachen die Geister. So entsteht Begeisterung."

"Immer mehr Menschen geht es immer schlechter. Sie sind fast alle ´abgesägt´ worden. Unbewusst warten sie drauf, dass sie endlich auch mal jemand ´absägen´ können."

"Der Mensch will, was er sich vorstellt zu wollen. Der Wille ist nur eine Nebenfunktion der Vorstellungskraft."

"Zu Religion kommt es nicht dadurch, dass wir den Teufel hassen, sondern dadurch dass wir Gott lieben."

"Wir können nicht anders sein als wir sind, aber anders werden."

"Fachbegriffe: Wenn man es in fremden Sprachen sagen muss, ist es i.d.R. ein Zeichen dafür, dass man es in der eigenen noch nicht verstanden hat."

"Wir verdanken unsere Misserfolge letztlich all den Fleißaufgaben, mit denen wir das Gelingen am Gelingen hindern!"

"Der Tod ist die letzte Chance, in diesem Leben zu leben."

"Jeder Mensch darf so sein aber nicht so bleiben wie er ist."

"Kirchenmänner sind Würdenträger, Kirchenfrauen Bürdenträger."

"Wenn ich gewusst hätte, dass Du´s nicht hast, hätt ich Dir längst Recht gegeben."

"Was der ungerecht Behandelte sich oft ein Leben lang merkt, ist dem Misshandler meist nicht einmal bewusst, wenn er es tut."

"Herz kann Schwingung empfinden, Hirn denkt bloß."

"Man sollte nicht immer nur nachdenken; auch selberdenken ist möglich."

"Nicht von Leuten, die dasselbe Problem wie Du haben, kannst Du Hilfe erwarten, sondern von Leuten, die schon mal ein Problem gelöst haben."

"Der Mensch hat gar keine andere Wahl als dass er die Wahl hat."

"Wissen ist erst dann brauchbar, wenn Du weißt, dass und was Du kannst."

"Ritalin ist ein Eingriff mit einem künstlichen System, das man nicht verstanden hat, in ein lebendiges System, das man überhaupt nicht verstanden hat."

"Wie man mit uns umgeht, lernen die Leute doch letzten Endes davon, wie wir mit uns selbst umgehen."

"Wenn der erste von der Scheibe runterfällt, hat der zweite ja die Genugtuung, besser gewusst zu haben, wo die Grenzen dieser Welt sind."

"Das Mögliche liegt immer jenseits der Grenzen, die wir derzeit für Grenzen halten."

"Der größte Mut ist weiblich und heißt die Demut."

"Nicht Anstrengungen öffnen das Schloss sondern der passende Schlüssel."

"Was ich nicht will, das man mir tu´, füg ich auch keinem andern zu." - verbindlich und wirksam wird der Satz erst in der völlig ungewohnten Ich-Form.

"Selbst Stottern kann man abstottern!"

"Es ist unser größter Vorteil, dass Gott sich weder durch Gebete noch durch Notschreie von unserer beschränkten Vorstellung von Lösung korrumpieren lässt."

"Die neue Ich-kann-Schule ist kein Gegenmodell zur Schule sondern ein Fürmodell."

"Wenn wir länger und besser leben wollen, müssen wir dafür Sorge tragen, dass alles in uns und um uns länger und besser leben kann - sein Leben, nicht unseres."

"Netzwerke braucht man seit alters um Fische zu fangen."

"Deine Möglichkeiten haben es verdient, dass Du ihnen zumindest dieselbe Chance gibst wie den Unmöglichkeiten."

"Auch Irrtümer sind oft Irrtümer."

"Advent heißt Ankunft, nicht Abfahrt!"

"Die Zeit hätte schon Zeit für uns."

"Von Üben, Üben und nochmals Üben wird die Seele nicht satt sondern matt."

Im Alter, wenn man seinen Dummheiten nicht mehr nachkommt, fällt manchem das Gescheitwerden leichter."

"Die zunehmende Masse von Fachbegriffen ist ein Indiz dafür, dass die Fachleute das Problem nicht lösen können und dies offenbar auch nicht mehr beabsichtigen."

"Erstaunlich, wie wir immer mehr über Probleme wie Legasthenie, Dyskalkulie oder ADHS "wissen", die wir nach wie vor nicht lösen können."

"Wir sind alle auf >Gib Dein Bestes!" und nicht auf >Nimm Dein Bestes< konditioniert. In der Folge nehmen oft andere unser Bestes. "

"Warum nur wollen wir immer das Jetzt genießen? Nichts ist so kurz wie das Jetzt! Kaum haben wir daran gedacht, zu beginnen, schon ist das Jetzt lange vorbei."

"Alles was Dir bewusst wird, hat Dein Unbewusstes schon vorher gewusst."

"Auch alte Menschen können neu denken."

"Auswendiglernen findet inwendig statt."

"Autosuggestion ist nicht alles aber sie dient allem."

"Besser als UR-teilen ist UR-ganz-lassen."

"Das Leben ist